Vortrag

Anmeldung der Künstlersozialabgabe für 2020

10. März 2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

am 31. März 2021 endet die Frist für die Anmeldung und Abführung der Künstlersozialabgabe 2020.

 

Aus diesem Anlass erhalten Sie anbei einen Überblick über die Meldepflichten zur Künstlersozialabgabe:

 

Künstlersozialabgabe – Worum handelt es sich dabei?

 

Selbständige Künstler und Publizisten sind im Rahmen der sogenannten Künstlersozialversicherung – ähnlich wie Arbeitnehmern die gesetzliche Sozialversicherung – versichert. Dabei tragen die Künstler und Publizisten die Hälfte der Beiträge selbst. Die andere Hälfte wird zum einen durch den Bund bezuschusst und zum anderen durch die Künstlersozialabgabe finanziert.

 

Wer muss die Künstlersozialabgabe bezahlen?

 

Grundsätzlich muss jeder Unternehmer, der selbständige Künstler oder Publizisten – bspw. Webdesigner, Fotografen, Grafiker, Journalisten oder Autoren – beauftragt, die Künstlersozialabgabe zahlen. Hierzu zählen sowohl die „Typischen Verwerter“ von künstlerischen und/oder publizistischen Leistungen, wie bspw. Werbeagenturen, Presse- und Buchverlage als auch Unternehmen, die nicht nur gelegentlich Aufträge an die genannte Personengruppe erteilt, um deren Leistung bzw. Werk für unternehmensinterne Zwecke zur nutzen und damit auch Einnahmen zu erzielen.

 

Von gelegentlichen Aufträgen wird ausgegangen, sofern die Summe der von selbständigen Künstlern und Publizisten gestellten Rechnungen 450,00 € netto im Jahr nicht übersteigt. Insoweit besteht keine Künstlersozialabgabepflicht.

 

Wie hoch ist die Abgabe und an wen ist diese zu zahlen?

 

Bemessungsgrundlage für die Künstlersozialabgabe ist die Summe aller Rechnungen (netto), die in einem Kalenderjahr von selbständigen Künstlern oder Publizisten an das eigene Unternehmen gestellt wurden.

 

Der anzuwendende Prozentsatz für die Abgabe im Jahr 2020 beträgt dabei 4,2%.

 

Für den Einzug der Künstlersozialabgabe ist die Künstlersozialkasse in Wilhelmshaven zuständig.

 

Welche Frist gilt und wie erfolgt die Entgeltmeldung?

 

Liegt eine Künstlersozialabgabepflicht für ein Unternehmen vor, muss dieses sich selbst bei der Künstlersozialkasse melden und die gezahlten Entgelte eines Jahres spätestens bis zum 31. März des Folgejahres – also die Entgelte für 2020 bis spätestens 31. März 2021 – melden und abführen.

 

Die Entgeltmeldung kann entweder direkt online oder per Formular von folgender Webseite aus erfolgen: Entgeltmeldung :: Künstlersozialkasse (kuenstlersozialkasse.de).

 

Gern stehen wir Ihnen für Rückfragen zur Künstlersozialabgabe zur Verfügung bzw. unterstützen Sie bei der Meldung an die Künstlersozialkasse.



zurück zurück