Vortrag

Banken reagieren auf Corona in Sachsen zügig!

16. März 2020

Die Kreditinstitute sowie die Vertreter der Wirtschaft reagieren zügig und besonnen in der Krise. Nachfolgend erhalten Sie eine Zusammenfassung der aktuellen sächsischen Lösungsansätze, die in Ergänzung zu den vom Bund bereits beschlossenen und veröffentlichen Mitteln der Kreditvergabe der KfW und dem Kurzarbeitergeld zur Verfügung stehen:

 

1. Bürgschaftsbank Sachsen
Unternehmen können über Ihre Hausbank einen Finanzierungsantrag stellen, der durch die Bürgschaftsbank Sachsen bis zu 80% verbürgt werden kann.

 

Ebenso kann über Ihre Hausbank der Antrag an die Bürgschaftsbank zum Programm Express Liquidität (max. 500 T€, Antrag über die Hausbank, Entscheidung innerhalb eines Tages) gestellt werden.

 

– weniger Unterlagen zum Antrag,

 

– positives Rating der Hausbank (PD < 4%),

 

– gegebene Kapitaldienstfähigkeit,

 

– positives Eigenkapital, positives Jahresergebnis 2019

 

– keine Leistungsstörungen seit Juni 2019

 

2. Die Sächsische Aufbaubank hat eine eigene Hotline geschaltet (0351 4910-1100).

 

3. Die Infoseite der IHK Dresden fasst den aktuellen Stand der Möglichkeiten zusammen:
https://www.dresden.ihk.de/servlet/pool?knoten_id=120907&ref_detail=portal&ref_knoten_id=120759&ref_sprache=deu

 

4. Die Ostsächsische Sparkasse Dresden informiert, dass Unternehmen kurzfristig die Möglichkeit eines stark vereinfachten Liquiditätshilfeprogramms bekommen. Dieses soll noch diese Woche herausgegeben werden. Die Informationen werden auf der Internetseite der Ostsächsischen Sparkasse bekannt gegeben: https://www.ostsaechsische-sparkasse-dresden.de/de/home/aktuelles.html?n=true&stref=opener

 

Sprechen Sie uns bei Bedarf gern an. Wir unterstützen Sie bei der Beantragung der entsprechenden Kredite selbstverständlich gern!



zurück zurück