Neues Gesetz

Lohnsteuerermäßigungsantrag 2016

8. November 2016

Haben Sie hohe Werbungskosten (z.B. durch doppelte Haushaltsführung), Sonderausgaben (z. B. wegen zu leistender Unterhaltsleistungen) oder außergewöhnliche Belastungen (z.B. wegen eines Behinderungsgrades) und machen diese erst in Ihrer Einkommensteuererklärung am Jahresende geltend?

 

Sie haben mit dem Lohnsteuerermäßigungsantrag bereits die Möglichkeit, die Lohnsteuer während des Jahres um vorgenannte Ausgaben zu senken und somit Ihr monatliches Nettoeinkommen zu erhöhen. Der Lohnsteuerermäßigungsantrag für den Veranlagungszeitraum 2016 ist bis spätestens zum 30. November 2016 beim Finanzamt einzureichen.

 

Seit dem 1. Oktober 2015 gelten beantragte Freibeträge für die Dauer von zwei Jahren, sodass die Lohnsteuerermäßigungsanträge auch nur alle zwei Jahre beim Finanzamt einzureichen sind.



zurück zurück