Neues Gesetz

Neue Sachbezugswerte für 2017

14. November 2016

Ab dem 1. Januar 2017 werden sich die maßgeblichen Sachbezugswerte für die Verpflegung erhöhen. Der Monatswert wird sich dadurch auf 241€ anheben, für Mahlzeiten werden dabei 1,70€ für ein Frühstück und 3,17€ für ein Mittag- oder Abendessen anzusetzen sein.

Der Sachbezugswert für Miete und Unterkunft bleibt auch im Jahr 2017 bei 223€ unverändert.

Beschlossen wurde dies am 4. November 2016 durch den Bundesrat in der 9. Verordnung zur Änderung der Sozialversicherungsentgeltverordnung (SvEV).



zurück zurück